Homeoffice

Arbeiten im HomeOffice: 5 Tipps, wie Sie mit dem richtigen Licht noch besser von Zuhause arbeiten

Die aktuelle COVID-19 Situation zwingt viele Menschen, ihren Arbeitsplatz vom gut ausgestatteten Büro-Arbeitsplatz, in die heimischen vier Wände zu verlegen. Nicht jeder kann dabei ein Arbeitszimmer mit idealen Lichtverhältnissen vorweisen. Und nicht jedes Arbeitszimmer wurde bei der Einrichtung darauf ausgelegt, 40 Stunden pro Woche eine optimale Arbeitsatmosphäre zu schaffen.

Das richtige Licht spielt dabei eine wesentliche Rolle. Deshalb finden Sie im folgenden die wichtigsten Punkte für die kurzfristigen Wahl eines Arbeitsplatzes Zuhause. Ein paar Tipps, wie sich bestehende Arbeitszimmer lichttechnisch aufpolieren lassen, sind selbstverständlich auch dabei.

Gute Arbeit braucht gutes Licht

Im Büroalltag spielen Fokus und Effizienz eine besondere Rolle. Das richtige Licht kann Sie dabei unterstützen, den nötigen Fokus auf Ihre Aufgaben zu richten und die unterschiedlichen Aufgaben mit der nötigen Effizienz abzuarbeiten. Wie Licht dies meistern kann, zeigen wir Ihnen in den folgenden Abschnitten:

Schaffen Sie Tageslicht

Tageslicht unterstützt nicht nur die Endorphin-Ausschüttung. Ihre Infrarotstrahlen wirken sich außerdem günstig auf den Kreislauf sowie die Leistungsfähigkeit aus. Nicht umsonst schlägt die Arbeitsstätten-Richtlinie ein „Verhältnis von lichtdurchlässiger Fenster-, Tür- oder Wandfläche bzw. Oberlichtfläche zur Raumgrundfläche von mind. 1:10“ vor.
Auf unsere Erfahrung zurückgreifend empfehlen wir jedoch eher ein Verhältnis von 1:5. So kann die Lichtverteilung den Organismus optimal unterstützen. Zur Unterstützung des Tageslichts empfehlen wir, dieses um künstliches Licht zu ergänzen.

Unser Produkt-Tipp: KARPO TL. Sie ermöglicht eine optimale Ausleuchtung durch ihre Schwenk- und Drehbereiche, die sich über ein Gelenk individuell ausrichten lassen. Zudem verfügt sie über eine Premium LED mit einem CRI Wert über 90. Durch einen Taster am Leuchtenkopf ist die Leuchte außerdem in 3 Stufen dimmbar. So lässt sich die Helligkeit je nach Lichteinfall individuell anpassen. Fazit: Eine optimale Lösung, die sich auf die individuellen Bedürfnisse im Homeoffice kurzerhand einstellen lässt.

Sorgen Sie für die richtige Grundhelligkeit

Mit dem zunehmenden Alter, lässt auch die Sehfähigkeit nach. Auch hier kann das richtige Licht im HomeOffice unterstützen, indem Sie für die richtige Grundhelligkeit sorgen. Konkret bedeutet das: Achten Sie bei Leuchten & Leuchtmitteln auf eine hohe Farbwiedergabe. Wir empfehlen bei Lampen und Leuchten einen Mindestwert von über 80 (CRI>80).

Unser Produkt-Tipp: WORKLIGHT PLUS. Eine mobile Arbeitsplatzleuchte, die sich für Bildschirmarbeitsplätze besonders eignet. Durch die integrierte Anwesenheitssteuerung schaltet sie sich zudem automatisch an und aus. Das stellt ein gleichbleibendes Lichtniveau am Arbeitsplatz sicher. Ein weiteres Highlight: Das Background Level lässt sich einstellen (10% oder 70% Lichtstrom). Das steigert zusätzlich den Komfort. Die Kombination aus direkter und indirekter Lichtabgabe sorgt außerdem für eine breite und gleichmäßige Ausleuchtung.

Stimmen Sie das Licht auf Raumgröße & Funktion ab

Sollten Sie noch dabei sein, Ihren Arbeitsplatz zu Hause einzurichten, ist das die ideale Ausgangssituation. Denn mit einer guten Planung können Sie bereits im Vorfeld alle Anforderungen an das richtige Arbeitslicht berücksichtigen und umsetzen. Schon die Größe des Raums spielt hier eine Rolle, zusammen mit der konkreten Anwendung des Lichts. Anhand dieser beiden Punkte setzen Sie den richtigen Maßstab für die Lichtinstallation. Und hieran orientieren Sie sich auch, wenn es um die Frage nach Kelvin oder Lumen-Output geht: also Farbtemperatur (kalt/warmes Licht) oder Helligkeit. Auch bei der Optimierung Ihres mobilen Arbeitsplatzes helfen diese beiden Werte.

Unser Produkt-Tipp: Für diejenigen, die Ihre Räume nicht umstrukturieren möchten oder können, bildet unsere 1-Phasen-Stromschiene eine gute Alternative. Mit dieser leuchten Sie verschiedene Bereiche im Raum individuell aus. Bei Bedarf ergänzen Sie außerdem sehr flexibel weitere Spots oder Pendelleuchten. Dreh- und schwenkbare Hochvoltstrahler ermöglichen zum Beispiel das Ausstrahlen einzeln gewählter Bereich. Die beste Wahl für eine unkomplizierte Erweiterung des Lichtkonzepts im (Arbeits-)Zimmer.

Vermeiden Sie Licht, das blendet

Kelvin und Lumen sind zwei von vielen Kennzahlen, die Ihnen bei der Optimierung des Arbeitsbereichs Orientierung geben. Ob das Licht blendfrei ist oder Ihnen aber in die Augen scheint, entnehmen Sie den beiden Zahlen nicht. Das beeinflussen Sie hauptsächlich bei der Montage der Leuchte. Denn die Länge der Abhängung in Kombination mit dem Halbstreuwinkel (auch als UGR-Wert bekannt) der Leuchte ist hierfür ausschlaggebend. Sehr vereinfacht gesagt: Beides zusammen definiert die Größe des Lichtkegels, welchen die Leuchte erzeugt.

Unser Produkt-Tipp: Die Q-LINE BAP erfüllt alle Bedingungen für ein blendfreies Arbeitslicht. Mit einem UGR Wert kleiner 10, sind die Q-LINE Leuchten nicht nur Bildschirmplatz tauglich. Sie sind zudem dimmbar und in der Höhe verstellbar. So passen sie sich bestens an den Arbeitsplatz und dessen Umgebung an.

Sparen Sie nicht an der Grundbeleuchtung

Eine sinnvolle Grundbeleuchtung ist die Basis jedes Beleuchtungskonzepts. Diese wird, wie das Sonnenlicht, von oben kommend angebracht und schafft somit eine gleichmäßige Grundbeleuchtung. Essentiell empfiehlt sich diese durch weitere Lichtquellen zu ergänzen, in Form von Steh- oder Tischleuchten. Dies bewirkt , dass die zusätzliche Lichtquelle Aufmerksamkeit fordert und die punktuelle Ausleuchtung unterstützt. Zusätzlich spielt die Lichtfarbe eine tragende Rolle. Einheitliche Lichtfarben ermüden das Auge und die Konzentration lässt nach. Lichtpunkte und Hell-Dunkel-Zonen fördern die Beweglichkeit des Auges, da die Umgebung reizvoller ist.

Unser Produkt-Tipp: Die PHELIA-Familie bietet unterschiedliche Leuchten-Typen und gleichzeitig ein stimmiges, modernes Design. Alle Varianten ermöglichen das genaue Ausleuchten des gewünschten Bereiches und lassen sich durch ihre puristische Erscheinung in verschiedenste Design-Styles integrieren.

Seite 1 von 3
Artikel 1 - 24 von 66

Unsere Empfehlungen für Sie